Projekt Slum School

Schüler des Projekts Slumschool
Wir haben die Patenschaft für eine Schule in den Slums von Bangladesch übernommen und finanzieren zur Zeit damit 135 Kindern den Schulbesuch, das Essen und die medizinische Versorgung.

Ziel des Projekts

„Glory Friendship Social Welfare Organisation” (GFSWO) ist eine eingetragene Sozialhilfe-Organisation in Bangladesch, welche mehrere Schulen in den Slums der Hauptstadt Dhaka unterhält. Ziel des Projektes ist es, den Ärmsten der Armen über möglichst viele Jahre eine Schulausbildung zu ermöglichen. Erreicht wird dies, indem die Kinder an den 6 Schultagen in der Woche ein warmes Mittagessen erhalten. Dadurch werden die Familien finanziell entlastet und die Erfahrung zeigt, dass die Kinder deshalb die Schule auch langfristig besuchen und nicht arbeiten gehen müssen. Insgesamt unterhält das Projekt 4 Schulen. Die Organisation kooperiert mit den German Doctors e.V. aus Deutschland, welche gleichzeitig über eine Krankenstation und 2 Ärzte die medizinische Versorgung der Schüler und der Anwohner sicherstellen.
Im Jahr 2012 wurde das Projekt vom damaligen Außenminister Guido Westerwelle sowie im Jahr 2004 von Joschka Fischer besucht. Initiator und Leiter der GFSWO Aminul Hoque (Babul) hat für seine Tätigkeit das Bundesverdienstkreuz am Goldenen Bande verliehen bekommen.

Engagement Hi5

Das Projekt finanziert sich allein über Spenden – als Firma Hi5 haben wir uns seit 2013 dazu verpflichtet, die Schule „Manda II“ für die nächsten Jahre zu finanzieren.Diese Schule umfasst momentan 135 Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren. Danach haben die Kinder die Chance eine der weiterführenden Schulen zu besuchen, die auch Bestandteil des Slum School Projektes sind. Wir besuchen 1-2mal im Jahr die Schule persönlich.